DIY

Hundekekse selber backen

Buddy gehört leider zu den Hunden, die ihr Futter sehr gut verwerten und ich muss bei ihm immer auf sein Gewicht achten und ja leider musste er auch schon die ein oder andere Diät machen. Da wir zu den Barfern (BARF = Biologisch artgerechte Rohfütterung) gehören, ich aber viel mit ihm Trainiere und neue Tricks einstudiere, brauche ich eben auch Leckerlis um seine Motivation hoch zu halten. 

Leider sind die meisten Hundekekse oder Leckerli, die man so zu kaufen bekommt, voll mit Zucker, Getreide und sonstigen Zusatzstoffen. Sie enthalten somit viel Fett und Kohlenhydrate und sind nicht unbedingt gut für die Figur. Die wirklich guten Trainingssnacks ohne Getreide bzw. Gluten und Zucker sind leider dann dementsprechend teuer. Seit kurzem backe ich mir daher meine Hundekekse einfach selbst. So habe ich die volle Kontrolle, was wirklich in den Hundekeksen so drinnen ist und ich kann auf Zucker, Farbstoffe etc. verzichten.

Hundekekse backen ist auch überhaupt nicht schwer und der Fantasie sind eigentlich auch keine Grenzen gesetzt. Zum Backen eignen sich Fleisch, Fisch, Gemüse & Obst, Nüsse, Eier und Mehl bzw. Mehlalternativen als Bindemittel.

Da ich Buddy generell getreidefrei ernähre, ersetze ich Weizenmehl einfach durch glutenfreie Mehle, wie Reismehl, Amarant, Hirse, Buchweizenmehl oder Maismehl.

 

Für den Grundteig und als Bindemittel zum Backen benötigt man immer Mehl bzw. eine Mehlalternative, Ei und etwas Pflanzenöl. Dann kann man je nach Lust und Laune Fleisch, Fisch, Gemüse etc. hinzufügen. Je nachdem was der Hund am liebsten mag. Auch Joghurt, Quark, Käse usw. dürfen in die Hundekekse. 

Buddy´s Lieblings-Hundekekse möchte ich euch heute zeigen. Sie sind super einfach und schnell gebacken und ganz wichtig: Buddy ist verrückt danach und sie scheinen zu schmecken =)

5 Rezepte für glutenfreie Hundekekse

 

⇒Leberwurst-Karotten-Kekse

⇒Bananen-Thunfisch-Kekse

⇒Quark-Käse-Sticks

⇒Leber-Taler für Barfer

⇒Hähnchen-Snack


Rezept für Leberwurst-Karotten-Kekse (glutenfrei)

  • 180g Maismehl
  • 1 Ei
  • 1 Karotte
  • 60g Leberwurst
  • 10g Olivenöl oder Leinöl
  • etwas Wasser
  • ein paar Ausstechformen

Zubereitung:

Alle Zutaten in einer Schüssel gut vermengen. Am besten mit einem Handmixer, sodass ein fester Teig entsteht. Ist der Teil zu fest oder bindet nicht richtig, einfach etwas Wasser hinzugeben.

Nun den Teig auf einer Mehl bestäubten Arbeitsfläche ausrollen. Am besten legt ihr etwas Frischhaltefolie über den Teig, bevor ihr mit den ausrollen beginnt. So bleibt der Teig nicht an eurem Ausroller hängen.

Jetzt könnt ihr euere Hundekekse mit den Formen ausstechen.

Anschließend kommen die Kekse für etwa 25 Minuten bei 180 Grad in den Backofen (Tipp: Wenn ihr die Kekse weicher haben wollt, einfach die Backzeit um 5 Minuten verkürzen.

Haltbarkeit: Die Hundekekse sind ca. zwei Wochen in einer verschlossenen Dose haltbar. Guten Appetit!


Rezept für Bananen-Thunfisch-Kekse

  • 100g Buchweizenmehl
  • 1 reife Banane
  • 1 Dose Thunfisch (im eigenen Saft)
  • 20g gemahlene Haselnüsse (kann man auch weg lassen)
  • 1-2 EL Olivenöl

Zubereitung:

Bananen zerdrücken und alle restliche Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Mixer zu einem Teig verarbeiten. Nun den Teig zu kleinen Kugeln formen. Die Kekse im Backofen bei 180 Grad ca. 20 Minuten backen.

Haltbarkeit: ca. 2-3 Wochen in einer luftdichten Dose


Rezept für Quark-Käse-Sticks

  • 150g Quark oder Hüttenkäse
  • 200g gekochte Kartoffeln (alternativ gemahlene Haferflocken)
  • 2 Möhren 
  • 50g Pizzakäse (Mozzarella oder Gouda, etc.)
  • 2 EL Olivenöl

Zubereitung:

Die Kartoffeln und Möhren kochen und anschließend mit einem Mixstab pürieren. Jetzt alle restlichen Zutaten dazu geben und die Teigmasse in eine Silikon-Backform geben. Die Quark-Käse-Sticks bei 180Grad ca. 45 Minuten im Backofen backen.

Haltbarkeit: ca. 1 Woche im Kühlschrank, da die Kekse viel Feuchtigkeit enthalten.


Rezept für Leber-Taler (für Barfer)

  • 250 g Lamminnereien (oder auch Rind-, Hähnchen-Innereien)
  • 150 Maismehl
  • 1 kleine gekochte Zucchini

Zubereitung:

Die Zucchini am besten vorher garen und anschließend mit dem Mixstab pürieren. Nun alle übrigen Zutaten dazu geben und alles zu einem glatten Teig verrühren. Jetzt kleine Kleckse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben. Die Leber-Taler bei 180 Grad ca. 25 Minuten backen.

Haltbarkeit: ca. 2 Wochen in einer luftdichten Dose oder Box


Rezept für Hähnchen-Snacks (glutenfrei)

  • 100g Hähnchenbrust
  • 150g Maismehl (oder Buchweizenmehl)
  • 50g zarte Haferflocken
  • 2 Eier
  • 2 EL Leinöl (oder anderes Pflanzenöl
  • Ausstechformen

Zubereitung:

Die Hähnchenbrust in kleine Würfel schneiden. Dann alle restlichen Zutaten mit einem Mixer unterrühren. Den Teig zu einer Kugel formen und auf einer mit Mehl bestäubten Unterlage gleichmäßig ausrollen. Jetzt könnt ihr eure Kekse ausstechen und gebt diese anschließend auf ein Backblech und backt sie bei 180 Grad ca. 25 Minuten im Backofen.

Haltbarkeit: ca. 2 Wochen